Alkoholismus - Mit Herz und Seele - hier werden Sie Ihre Sorgen los

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Alkoholismus



Alkoholismus bedeutet psychische und körperliche Abhängigkeit von der Droge Alkohol.
Streng genommen muß Alkohol als harte Droge wie Morphium und Heroin eingestuft werden - auch wenn sie erst nach jahrelangem Mißbrauch körperlich abhängig macht.
Doch ist diese Abhängigkeit einmal erreicht,ist eine erfolgreiche Behandlung oft genauso schwierig wie bei einer Heroinabhängigkeit.
Die Erfolgsquote bei der Behandlung von stark alkoholabhängigen Menschen beträgt nicht einmal 10% ,
da die Rückfallquote nach einer anscheinend erfolgreichen Entziehungskur sehr hoch ist.

Als Alkoholiker ist ein Mensch dann einzustufen,wenn er Entzugssymptome bei kurzfristiger Abstinenz zeigt (morgendliches Händezittern),wenn er also vom Alkohol bereits abhängig ist.
Die Abhängigkeit vom Alkohol führt zu schwersten Erkrankungen der Leber,der Bauchspeicheldrüse,des Magens,des Herzens und des Nervensystems und ruft soziale Konflickte hervor.

Die drei wichtigsten Alkoholikertypen sind:

* der süchtige Trinker,

der,sobald er an einen Tropfen Alkohol gerät,völlig unkontrolliert bis zum Vollrausch weiter trinkt;

* der Gewohnheitstrinker,

der kontrolliert zuviel trinkt und dabei in psychische und körperliche Abhängigkeit vom Alkohol gerät;

*der Gesellschaftstrinker,

der in erster Linie in Gesellschaft unmäßig trinkt.

Hier nun ein paar Links mit:Genauen Erklärungen , Erfahrungsberichten ,
Therapien , Adressen usw .

www.alkohol-hilfe.de


Alkohol-Lexikon
Blaues Kreuz in Deutschland Bundesverband e.V.

Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren e.V. (DHS)
Hier können Sie Informationen und Materialien sowie Adressen
von Hilfsangeboten in Ihrer Nähe bekommen.
Anfragen unter
Postfach 1369
59003 Hamm
Tel: 02381 / 9015-0
Fax: 02381 / 9015-30
E-Mail: info@dhs.de
www.dhs.de

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Hier bekommen Sie eine erste telefonische persönliche Beratung
zu Fragen der Suchtvorbeugung
bei Alkohol oder anderen Abhängigkeitsproblemen. BZgA-Info - Telefon
0221 / 892031
Mo. - Do. 10.00 - 22.00 Uhr
Fr. - So. 10.00 - 18.00 Uhr
www.bgza.de

--- aktualisiert am 05.01.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü